10.07.01 15:06 Uhr
 2.739
 

Millionenschaden - Internet Film-Technik war reiner Betrug

Über 700 Investoren schauen vermutlich jetzt in die Röhre, denn die angekündigte und auch vorgeführte
Übertragungstechnik für Filme im
Internet gibt es garnicht.

Die Schadenssumme wird auf rund 3,7 Millionen US Dollar geschätzt und davon
sind offenbar mehr 500.000 in die
Eigenheim-Finanzierung des Gründers gegangen. Die Firma ist bereits nicht mehr per Telefon erreichbar.

Nun klagen die Finanzier gegen die
Firma PacketSwitch. Der Eigner, Steven A. Ristau, hatte offenbar bei seinen
Vorführungen einen Server im Keller versteckt. Den Investoren wollte er weismachen, der Server wäre meilenweit weg irgendwo im Netz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexstohr
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Million, Film, Betrug, Technik
Quelle: news.cnet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Moskau: Mann sticht Moderatorin bei kremlkritischem Radiosender nieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?