10.07.01 13:55 Uhr
 37
 

Die neue Idee für Handys: Das räumliche Hören soll Umstehende schützen

Wenn man mit jemanden per Handy telefoniert, kann es oft passieren, dass der Gesprächspartner aus irgend einem Grund sehr laut spricht oder sogar schreit. Dies kann umstehende Leute sehr stören.

Britische Forscher wollen deshalb jetzt das räumliche Hören, wie es zum Beispiel schon bei Computer Spielen benutzt wird, auf das Handy übertragen. Dadurch erhält man das Gefühl, dass der Gesprächspartner nur ungefähr einen Meter weiter steht.


WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Idee
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?