10.07.01 13:49 Uhr
 13
 

Jenny Chu: Eine chinesische Fotografin auf der Suche nach ihren Wurzeln

Die in England geborene und in
Kalifornien aufgewachsene Jenny Chu
kannte das Land ihrer Vorfahren nur aus
Romanen. Erst mit 28 Jahren bereiste sie
China das erste Mal.

Eigentlich wollte die Fotografin in
erster Linie ihre Familie kennenlernen -
aber aus ihren Erlebnissen in China
resultierte eine interessante
Fotodokumentation über die chinesische
Kultur.

Immer wieder reiste Jenny Chu nach China und dokumentierte die Lebensumstände der
ethnischen Minderheiten des Landes.


WebReporter: ximaer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: China, Suche, Fotograf
Quelle: www.a-vela.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?