10.07.01 13:49 Uhr
 13
 

Jenny Chu: Eine chinesische Fotografin auf der Suche nach ihren Wurzeln

Die in England geborene und in
Kalifornien aufgewachsene Jenny Chu
kannte das Land ihrer Vorfahren nur aus
Romanen. Erst mit 28 Jahren bereiste sie
China das erste Mal.

Eigentlich wollte die Fotografin in
erster Linie ihre Familie kennenlernen -
aber aus ihren Erlebnissen in China
resultierte eine interessante
Fotodokumentation über die chinesische
Kultur.

Immer wieder reiste Jenny Chu nach China und dokumentierte die Lebensumstände der
ethnischen Minderheiten des Landes.


WebReporter: ximaer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: China, Suche, Fotograf
Quelle: www.a-vela.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest
Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?