10.07.01 13:28 Uhr
 743
 

Pilzsammler: Manche Pilze zu nehmen ist verboten

Es geht nicht um giftige Pilze sondern um extrem seltene. Das Sammeln mancher Arten wird durch das Bundesnaturschutzgesetz verboten.

Steinpilze, Pfifferlinge und ähnliche Arten stehen auch unter Schutz, können jedoch für den privaten Gebrauch
gesammelt werden.
Darauf verweist das sächsische Umweltministeriums für das Territorium Sachsens.

Wer gewerblich sammelt muss sich eine Erlaubnis der unteren Naturschutzbehörde
besorgen und die Genehmigung des Waldbesitzers einholen.
So ist es untersagt, den Weißtrüffel oder den Kaiserling zu sammeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mensch2000
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Pilz
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond
Jetzt kommt die Schokoladen-Pizza
Tanzverbot: "Bund für Geistesfreiheit" plant "Heidenspaß-Party" für Karfreitag



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Antwerpen: Mann rast mit Auto durch Einkaufsstraße - Polizei kann ihn stoppen
53-Jähriger wegen Internethetze gegen Flüchtlinge zu Gefängnis verurteilt
Dresden: Nordafrikaner randalierte in Supermarkt - Fünf Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?