10.07.01 12:54 Uhr
 799
 

Ist der Jazz durch Geisteskrankheit entstanden?

Ein englischer Psychiater glaubt, der Jazz könnte durch eine Geisteskrankheit entstanden sein.

Als die geistigen Fähigkeiten des Trompeters Charles Bolden nachließen, begann er zu improvisieren, meint der Psychiater. Das könne der Grund für die Entwicklung des modernen Jazz gewesen sein. Charles Bolden konnte keine Noten lesen.

Diese Erkenntnisse ergeben sich aus der Biografie des Künstlers, sagt Sean Pence von der Sheffielder Universität.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Geist, Jazz
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drensteinfurt: Rentner (69) bringt Flüchtlingen das Boxen bei
Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?