10.07.01 12:54 Uhr
 799
 

Ist der Jazz durch Geisteskrankheit entstanden?

Ein englischer Psychiater glaubt, der Jazz könnte durch eine Geisteskrankheit entstanden sein.

Als die geistigen Fähigkeiten des Trompeters Charles Bolden nachließen, begann er zu improvisieren, meint der Psychiater. Das könne der Grund für die Entwicklung des modernen Jazz gewesen sein. Charles Bolden konnte keine Noten lesen.

Diese Erkenntnisse ergeben sich aus der Biografie des Künstlers, sagt Sean Pence von der Sheffielder Universität.


WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Geist, Jazz
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kassel
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Moskau: Mann sticht Moderatorin bei kremlkritischem Radiosender nieder
USA: Leiche von Dreijähriger gefunden - Nachts zur Strafe von Eltern ausgesetzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?