10.07.01 12:39 Uhr
 23
 

A9:Mann (37) bei Unfall aus Fahrzeug geschleudert - er war sofort tot

Zu einen Verkehrsunfall mit einem Toten kam es am späten Abend des 9.7.2001 auf der A9 bei Schnaittach.
Ein 37-Jähriger, der aus seinem VW-Bus geschleudert wurde, weil nicht angeschnallt, war auf der Stelle tot.

Ursache des Unfalls war, der LKW wollte die Spur wechseln und hat dabei wohl den VW-Bus übersehen.
Trotz versuchtem Ausweichmanöver nach links, krachte der 40 Tonner fast ungebremst auf den Kleinbus auf und klemmte ihn ein.

Als der VW-Bus zwischen Leitplanke und LKW eingeklemmt war, kippte noch der Hänger des LKW`s um und ließ den Bus unter sich verschwinden.
Außerdem krachte der Lkw noch auf einen PKW linksseitig und an das Heck eines Pkw`s vor ihm.


WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Unfall, Fahrzeug
Quelle: recherche.newsaktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?