10.07.01 12:05 Uhr
 2
 

Telegate bietet eigenes Branchenbuch an

Telegate bestätigte auf Anfrage, seinen Kunden in Deutschland ab sofort Brancheninformationen ähnlich den Gelben Seiten anzubieten. Die Tochtergesellschaft Datagate habe in den vergangenen Monaten eine Datenbank mit über drei Millionen eigens recherchierten Geschäftsinformationen zu rund 2.500 Branchen aufgebaut. Ab sofort seien beispielsweise Angaben zu Spezialitätenrestaurants oder zu speziellen Ladengeschäften abrufbar. Ab Herbst sollen die Informationen auch als SMS auf Mobiltelefonen empfangbar sein, so der Unternehmenssprecher.

Das in München-Martinsried ansässige Unternehmen, beschäftigt in 14 Call-Centern etwa 4.000 Mitarbeiter in Deutschland, Italien, Spanien und den USA. Für das Geschäftsjahr 2001 rechnet das Unternehmen mit einer Umsatzsteigerung um 50 Prozent auf rund 194,3 Mio. Euro und einem ausgeglichenen Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen. Im ersten Quartal wurden allerdings noch Verluste verzeichnet, nachdem auch im vergangenen Jahr rote Zahlen geschrieben wurden.

Im Xetra Handel schloss die Aktie am Montagmittag mit Minus 2,82% bei 4,82 Euro. Aktuell gewinnt die Aktie in Frankfurt 20,25 Prozent auf 5,70 Euro. –KMR-


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Branche
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Wahl 2017: In Basdorf bekamen NPD, AfD und Linke je ein Drittel aller Stimmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?