10.07.01 12:05 Uhr
 2
 

Telegate bietet eigenes Branchenbuch an

Telegate bestätigte auf Anfrage, seinen Kunden in Deutschland ab sofort Brancheninformationen ähnlich den Gelben Seiten anzubieten. Die Tochtergesellschaft Datagate habe in den vergangenen Monaten eine Datenbank mit über drei Millionen eigens recherchierten Geschäftsinformationen zu rund 2.500 Branchen aufgebaut. Ab sofort seien beispielsweise Angaben zu Spezialitätenrestaurants oder zu speziellen Ladengeschäften abrufbar. Ab Herbst sollen die Informationen auch als SMS auf Mobiltelefonen empfangbar sein, so der Unternehmenssprecher.

Das in München-Martinsried ansässige Unternehmen, beschäftigt in 14 Call-Centern etwa 4.000 Mitarbeiter in Deutschland, Italien, Spanien und den USA. Für das Geschäftsjahr 2001 rechnet das Unternehmen mit einer Umsatzsteigerung um 50 Prozent auf rund 194,3 Mio. Euro und einem ausgeglichenen Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen. Im ersten Quartal wurden allerdings noch Verluste verzeichnet, nachdem auch im vergangenen Jahr rote Zahlen geschrieben wurden.

Im Xetra Handel schloss die Aktie am Montagmittag mit Minus 2,82% bei 4,82 Euro. Aktuell gewinnt die Aktie in Frankfurt 20,25 Prozent auf 5,70 Euro. –KMR-


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Branche
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Synchronschwimmer Niklas Stoepel: "Fußballer sind die größeren Weicheier"
Fußball: Chinesischen Klubs droht Lizenzentzug - Gehälter nicht bezahlt
Spott für Leroy Sané, der sich selbst in Jubelpose auf Rücken tätowieren ließ


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?