10.07.01 11:12 Uhr
 21
 

Dritter toter Journalist in Mexiko innerhalb von 14 Monaten

Ein 27-jähriger mexikanischer Fotojournalist wurde ermordet in Ciudad
Juàrez aufgefunden.
Seine Tätigkeit bestand darin, für die rechtskonservative Partei der Nationalen Aktion zu arbeiten.

Bereits seit Ende Juni gab es kein Lebenszeichen mehr von Alejandro Montes.
Man vermutet hinter dem Attentat eine organisierte Verbrecherbande in Mexiko.

Man fand die Leiche in eine Decke gewickelt, wie schon einige Mordopfer vorher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mensch2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Monat, 14, Mexiko, Journalist
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?