10.07.01 08:52 Uhr
 4.527
 

Bernsteinzimmer soll von raffinierter Wasserfalle geschützt sein

Seit Jahren sucht der Detektiv D.Reimann im Hartensteiner Poppenwald nach dem Bernsteinzimmer. Trotz gründlicher Recherchen bisher ohne Erfolg. Alle Bohrlöcher die zu dem unterirdischen Schacht führen sollten, liefen voll Wasser.

Der Wasserfluß war stets unnatürlich und auch nicht wetterabhängig. Er steht im Zusammenhang mit einem Wasserturm, dessen Baumeister sich nach dem Bau in den Westen absetzte. Er war 1945 beim Transport von Kisten in den Stollen gesehen worden.

Reimann ist sich sicher, dass er bald in jenem Stollen das sagenumwitterte Bernsteinzimmer finden wird. Er geht davon aus, dass die Schätze für lange Zeit dort eingelagert und auch entsprechend gesichert wurden.


WebReporter: franksstern
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wasser, Bernstein
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?