10.07.01 08:52 Uhr
 4.527
 

Bernsteinzimmer soll von raffinierter Wasserfalle geschützt sein

Seit Jahren sucht der Detektiv D.Reimann im Hartensteiner Poppenwald nach dem Bernsteinzimmer. Trotz gründlicher Recherchen bisher ohne Erfolg. Alle Bohrlöcher die zu dem unterirdischen Schacht führen sollten, liefen voll Wasser.

Der Wasserfluß war stets unnatürlich und auch nicht wetterabhängig. Er steht im Zusammenhang mit einem Wasserturm, dessen Baumeister sich nach dem Bau in den Westen absetzte. Er war 1945 beim Transport von Kisten in den Stollen gesehen worden.

Reimann ist sich sicher, dass er bald in jenem Stollen das sagenumwitterte Bernsteinzimmer finden wird. Er geht davon aus, dass die Schätze für lange Zeit dort eingelagert und auch entsprechend gesichert wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: franksstern
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wasser, Bernstein
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?