10.07.01 08:33 Uhr
 831
 

Gefälschte Telefonkarten: Telekom verlangt Schadensersatz von Infineon

In den letzten Wochen wurde bekannt, dass der Telekom durch das Fälschen von Telefonkarten einen Schaden von mehreren Millionen Mark entstanden ist.

Nun verlangt das Unternehmen Schadensersatz von dem Halbleiterunternehmen Infineon, da die Chips der Telefonkarten nicht fälschungssicher sein. Über die Höhe der Forderungen wurde nichts bekannt.

Infineon weist alle Vorwürfe von sich und spricht sich von jeglicher Verantwortung frei.


WebReporter: cris
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Schaden, Telefon, Schadensersatz, Infineon
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?