10.07.01 08:33 Uhr
 831
 

Gefälschte Telefonkarten: Telekom verlangt Schadensersatz von Infineon

In den letzten Wochen wurde bekannt, dass der Telekom durch das Fälschen von Telefonkarten einen Schaden von mehreren Millionen Mark entstanden ist.

Nun verlangt das Unternehmen Schadensersatz von dem Halbleiterunternehmen Infineon, da die Chips der Telefonkarten nicht fälschungssicher sein. Über die Höhe der Forderungen wurde nichts bekannt.

Infineon weist alle Vorwürfe von sich und spricht sich von jeglicher Verantwortung frei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cris
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Schaden, Telefon, Schadensersatz, Infineon
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv |