10.07.01 07:53 Uhr
 452
 

Kein Islam als Unterrichtsfach an Berliner Schulen

Die 'Islamische Föderation' hatte in Berlin Vorschläge zum islamischen Religionsunterricht eingebracht. Das prinzipielle Recht dazu bekam sie vom Bundesverwaltungsgericht.

Dieses Ansinnen der als rechtsextremistisch angesehenen Gruppe, wurde jetzt von der Berliner Schulverwaltung unwiderruflich abgelehnt.

Begründet wurde die Ablehnung mit dem nicht verfassungskonformen Inhalt der Lehrpläne der Föderation.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: primera
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Schule, Islam, Unterricht
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Hamburg versucht die G 20-Abschlusskundgebung zu verhindern
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?