10.07.01 07:53 Uhr
 452
 

Kein Islam als Unterrichtsfach an Berliner Schulen

Die 'Islamische Föderation' hatte in Berlin Vorschläge zum islamischen Religionsunterricht eingebracht. Das prinzipielle Recht dazu bekam sie vom Bundesverwaltungsgericht.

Dieses Ansinnen der als rechtsextremistisch angesehenen Gruppe, wurde jetzt von der Berliner Schulverwaltung unwiderruflich abgelehnt.

Begründet wurde die Ablehnung mit dem nicht verfassungskonformen Inhalt der Lehrpläne der Föderation.


WebReporter: primera
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Schule, Islam, Unterricht
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich
Weil Erde eine Scheibe sei, will sich Amerikaner mit Rakete in Luft schießen
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?