10.07.01 06:43 Uhr
 105
 

Spendenskandal beim Roten Kreuz

Der Bundesrechnungshof prüft nach. Es geht um die Verschwendung von ca. 8,5 Mio. DM innerhalb von drei Jahren.

Vorwurf 1:
Es wurden Pakete über eine Firma nach Russland verschickt und nicht üblich direkt vom LKW abgegeben. Das Verfahren hat immens viel Spendengelder gekostet.

Vorwurf 2:
Medikamente wurden zum Einkaufspreis bezogen und mit dem Innenministerium überhöht abgerechnet. Angeblich seinen die Übersetzungskosten der Rezepte so hoch gewesen.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spende, Kreuz
Quelle: www.expres.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?