10.07.01 06:41 Uhr
 167
 

Ohne Opel wäre Rüsselsheim ein Dorf - ein Künstler und seine Vorstellungen

Dieses ist eines der Möglichkeiten, die sich der Fotokünstler Lewis Baltz ausgedacht hat.
In seinem aktuellen Projekt, „was wäre wenn“ beschäftigt sich Baltz zur Zeit mit der Opel Stadt Rüsselsheim, dort ist auch seine Ausstellung zu sehen.


Zu sehen sind Bilder, die Baltz mit dem Computer bearbeitet hat, alle Spuren von Opel wurden entfernt, um zu zeigen was vielleicht aus der Stadt geworden wäre, wenn Opel seine Werke nicht dort hätte.

Baltz findet, dass man sich Rüsselsheim ohne Opel nicht vorstellen kann. Aber genau das wäre es gewesen, warum er es gemacht hat. Rüsselsheim hatte, bevor die Opel Werke kamen, ganze 4000 Einwohner. Jetzt sind es fast 60.000.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Opel, Künstler, Dorf, Vorstellung, Rüsselsheim
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ankara bittet Bern um Hilfe
Erdogan reißt die Alleinherrschaft an sich
Wie beim IS: Nazis vergewaltigten Kinder und verkauften sie anschließend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?