10.07.01 06:01 Uhr
 301
 

Wärterin der JVA wurde Häftling hörig - jetzt sitzt sie selber

Frau S. arbeitete in der JVA Trier, immer zuverlässig und ordnungsliebend.
Jetzt sitzt sie auf der anderen Seite, weil sie sich von einem Mörder denn Kopf verdrehen ließ und ihm zur Flucht verhalf.

Muhamed Agovich heißt der Mann, der es schaffte ihren Willen zu brechen und sie für sich gefügig zu machen.
Sie selbst sagt: 'Der Mann war so gutaussehend und hat mich ganz verrückt gemacht. Er war nett und höflich und wollte mich sogar heiraten.'

Durch sie gelingt dem Mörder am 30.Dezember 2000 eine akribisch genau geplante Flucht. So hatte die Frau eine Pistole, ein Handy und Werkzeug in den Knast geschmuggelt. Kaum draussen, half dem Killer wieder jemand, so dass er sich weiter absetzen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Häftling, JVA, Wärter
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?