10.07.01 00:11 Uhr
 29
 

Klaus Löwitsch: Er will seinen Sex-Prozess verfilmen

Es ist erst 3 Wochen her, dass der Schauspieler wegen sexueller Belästigung zu einer Geldstrafe von 27000.-DM verurteilt worden ist.
Nun will er diesen Prozess verfilmen.

Löwitsch wörtlich: Das wird ein Thriller. Es war unglaublich, wie sich die feministische Vereinigung aus Richterin und Staatsanwältin im Prozess gegen mich über Beweise und Tatsachen einfach hinweggesetzt hat. Ein Skandal.

Er will sich in dem Film selbst spielen.

Die Strafe, zu der er verurteilt wurde, hat er noch nicht bezahlt, da er seiner Ansicht unschuldig sei.


WebReporter: cris
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Prozess
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?