09.07.01 17:17 Uhr
 20
 

Gefängnis-Aufseherin befreit Mörder

Einer 37-jährigen Gefängnisaufseherin wird angelastet, dem Mörder Muhamed Agovic ein Handy, Werkzeuge und einen Revolver ins Gefängnis Trier geschmuggelt zu haben.

Ihm und einem Komplizen gelang damit der Ausbruch aus der Justizvollzugsanstalt. Er ist immer noch auf freiem Fuss. Im Prozess sagte sie, dass er sie verrückt gemacht hat.

Er sei schön und höflich gewesen und hat ihr oft Komplimente gemacht. Ihre 'Liebe' hätte sie zu dieser Tat getrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoernchen
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gefängnis, Mörder
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herbert Grönemeyer siegt vor Gericht gegen "Bild"-Zeitung
Das Orgasmus-Spiel: Wer ejakuliert, der verliert
"Mut zur Lücke": Jürgen Vogel macht Werbung für Zahnpflegeprodukte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen
Herbert Grönemeyer siegt vor Gericht gegen "Bild"-Zeitung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?