09.07.01 15:02 Uhr
 176
 

Porno-Papst zieht sich zurück

Nachdem der ungekrönte Porno-King Patrick Stöckli aus der Schweiz sein Imperium seiner Frau Marianne überließ, hat er sich nun von ihr getrennt.

Er möchte sich vermehrt dem Sport widmen. Sein Jahresumsatz mit erotischen Filmen lag bei mehr als 20 Mio. DM.

Seit er dem Business den Rücken gekehrt hat, fühlt der 45-jährige sich wie ein neuer Mensch und hat schon über 40 Kg abgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cool1
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Porno, Papst
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Islands Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii
Frankreich: Bistro erhält fälschlich einen Michelin-Stern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen
"Keeping Up with the Kattarshians": Isländische Reality-Show mit Katzen ein Hit
FPÖ-Chef muss wegen Beleidigung 12.000 Euro an Frauenhäuser bezahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?