09.07.01 15:02 Uhr
 176
 

Porno-Papst zieht sich zurück

Nachdem der ungekrönte Porno-King Patrick Stöckli aus der Schweiz sein Imperium seiner Frau Marianne überließ, hat er sich nun von ihr getrennt.

Er möchte sich vermehrt dem Sport widmen. Sein Jahresumsatz mit erotischen Filmen lag bei mehr als 20 Mio. DM.

Seit er dem Business den Rücken gekehrt hat, fühlt der 45-jährige sich wie ein neuer Mensch und hat schon über 40 Kg abgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cool1
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Porno, Papst
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Königin Silvia von Schweden - unheimliche Spukgeister auf ihrem Schloss?
USA: Mann zahlt Schulden beim Amt mit Hartgeld, verteilt auf fünf Schubkarren
Wien: Wegen Behörden-Irrsinn - Intim-Waxing nur noch im Schaufenster



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Einbrecher werden wegen Spuren im Schnee gefasst
Keine neuen Strecken in Mario Kart 8 Deluxe
Komplette Liste der bislang bekannten Nintendo Switch Spiele


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?