09.07.01 09:57 Uhr
 2
 

Singulus von STEAG-Gewinnwarnung unbeeinflusst

Die Gewinnwarnung von STEAG Hamatech hinterließ beim Konkurrenten Singulus Technologies keine Spuren. Währen die STEAG-Aktie am Freitag um 17% auf 8,39 Euro nachgab, konnte Singulus sogar leicht zulegen und beendete den Handel mit +3,17% auf 23,73 Euro.

STEAG gab demnach bekannt, in 2001 kein positives Jahresergebnis zu erwarten. Im ersten Halbjahr beläuft sich der Verlust voraussichtlich auf 18 Millionen Euro, nach einem Gewinn von 11,9 Millionen Euro im Vorjahr. Es steht nicht zu erwarten, dass dieser Verlust im weiteren Jahresverlauf aufgefangen werden kann.

Die Aktie des Konkurrenten Singulus Technologies blieb von dieser Gewinnwarnung unberührt. Wie das Handelsblatt in seiner Freitag-Ausgabe berichtete, habe sich der Auftragseingang bei Singulus im ersten Halbjahr recht gut entwickelt. Nach Angaben von Vorstandsmitglied Seiler habe der Umsatz im ersten Halbjahr rund 200 Millionen DM betragen, so das Blatt weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Gewinnwarnung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?