09.07.01 03:08 Uhr
 27
 

Schmökel: Keine ständige Überwachung mehr

Bisher wurde Frank Schmökel, der in einer Einzelzelle in der Landesklinik Brandenburg/Havel sitzt, rund um die Uhr durch eine Kamera in seiner Zelle bewacht. Auf Antrag seiner Anwälte wurde dies nun von dem zuständigen Gericht verboten.

Schmökel darf ab sofort nur noch bei Verdacht auf Vorbereitung einer neuen Straftat, per Videokamera beobachtet werden.


WebReporter: Jimyp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Überwachung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?