08.07.01 23:13 Uhr
 1.546
 

Mißbrauch von Viagra in der Pornoindustrie

Eigentlich sollte das Potenzmittelchen Viagra ein Medikament sein, das Männer hilft, die echte Probleme mit ihrem Sexualleben haben. Aber die amerikanische Pornoindustrie setzt jetzt auch immer mehr auf die blauen Pillen.

Die amerikanischen Pornodarsteller müssen zu jedem Dreh einen Aidstest mitbringen, aber gesund ist die Arbeit in der Branche trotzdem nicht, es gibt Alkoholprobleme und Drogenmissbrauch. Man fragt sich auch, wie gesund Viagra bei Dauereinnahmen ist.

Dank Viagra können selbst härteste Pornos in immer kürzer Zeit hergestellt werden, die Männer schaffen statt zwei nun fünf Nummern am Tag. Dafür schlucken sie auch 100 mg Viagra, das ist zweimal soviel wie die normale Menge. Die Ärzte warnen vergeblich.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Porno, Viagra
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Großbritannien: Mann landet in Krankenhaus, weil er sich bei Niesen Nase zuhielt
SPD Experte fordert Wiederspruchslösung für Organspende



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?