08.07.01 21:15 Uhr
 270
 

Kritik an Schröders Vorschlag: "Sand in die Augen der Öffentlichkeit"

Die Kritik auf Schröders Vorschlag, Sexualstraftäter härter zu bestrafen (SN berichtete), fiel vor allen bei den Grünen unerwartet zurückhaltend aus.

Der CDU-Innenminister Thüringens unterstützte sogar den Vorschlag des Bundeskanzlers.

Der Hamburger Kriminologe Fritz Sack übte hingegen herbe Kritik: Wer glaube, Straftäter durch härtere Strafen besser kontrollieren zu können, 'streue Sand in die Augen der Öffentlichkeit', so Sack.


WebReporter: martinosius
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Auge, Öffentlichkeit, Vorschlag
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politikerin Beatrix von Storch nennt SPD-Kollegen "zugekifften Rotzlöffel"
SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles bezeichnet CSU-Kollegen als "blöden Dobrindt"
USA: Einigung im Shutdown-Streit - Haushaltssperre aufgehoben



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"
Maite Kelly verschüttet bei merkwürdigem Barauftritt Bier auf Boden und Gäste
Kuriose Fun Facts zu "Thor: Tag der Entscheidung"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?