08.07.01 18:39 Uhr
 106
 

Rassistische Diskriminierung eines Österreichers in Linz

Kein österreichischer Pass hilft dem Vorarlberger Mike Chukuwuma (Grüne), der den Kongreß der Grünen in Linz besuchte und aus Nigeria nach Österreich eingewandert ist.

Er wollte noch am Abend mit zwei Freunden in eine Diskothek gehen. Dort wurde Ihnen der Zutritt in die Disko verweigert. Nicht einmal der Botschaftsrat Okey Emuchay von der Nigerianischen Botschaft in Wien durfte hinein.

Begründung des Türstehers: 'man will nur österreichische Staatsbürger'! Chukuwuma zeigte seinen Österreichischen Pass, worauf die Antwort kam: 'Ja, aber keine Schwarzen.'


WebReporter: aut1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Diskriminierung, Rassist, Linz
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?