08.07.01 14:31 Uhr
 206
 

Urlaubsparadies Polizeistaat

Der Staatspräsident Tunesiens, Zine al-Abidine Ben Ali hat Tunesien seit seinem Putsch von 1987 in einen Polizeistaat verwandelt.

Viele Strandurlauber, der Tourismus boomt: Doch hinter den Kulissen wird verfolgt, gefoltert, aussortiert. Es gibt über 1000 politische Gefangene.

Die Menschenrechtsorganisationen amnesty international und Human Rights Watch kritisierten Tunesien unlängst stark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borible
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Urlaub
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?