08.07.01 13:41 Uhr
 66
 

Nervenarzt dreht wegen Auto durch

Nicht während der Fahrt telefonieren, das kam einem Autofahrer teuer zu stehen. Zum Telefonieren hielt er auf einem Bürgersteig an. Ein zufällig vorbeikommender Nervenarzt war darüber so sauer, dass er die Scheibe des Fahrzeugs einschlug.

Vorher wurde der Telefonierende von dem Passanten darauf hingewiesen, dass dieser sich eingeengt fühle. Der Fahrer meinte, dass er nach Beendigung des Gesprächs, sofort weg sein würde.

Als er dann doch wegfahren wollte, um Ruhe zu haben, zerschlug der Nervenarzt seine Windschutzscheibe mit der Faust, in der sich ein Kugelschreiber befand. Nun will Einer den Anderen vor Gericht bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rollie1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Nerv
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
<