08.07.01 00:20 Uhr
 69
 

Immer mehr Seiten im Web kostenpflichtig

Immer mehr Seiten im Internet bieten ihre Dienste nur noch gegen Bezahlung an, neuestes Beispiel: BBC Online

Der Internetdienst der BBC kostet jährlich ca. 86.8 Millionen Euro. BBC ist aber nicht gewillt diese Summe nur von den Rundfunkgebühren zu bezahlen.

Nun will BBC Radio- und Fernsehsendungen zeitversetzt ins Internet stellen und dafür dann Geld verlangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raffe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kosten, Seite, Web
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderschänden: Eine lange Tradition in Deutschland
Studie: Deutsche besonders pervers und fixiert auf Sex mit Kindern
Deutscher verkauft sein Sohn an Kinderschänder in Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?