07.07.01 19:43 Uhr
 41
 

Depressionen - Bei Ex-Rauchern Wahrscheinlichkeit sechsmal so hoch

Alexander Glassmann fand jetzt durch eine Studie heraus, dass Ex-Raucher, die früher schon einmal mit Depressionen zu kämpfen hatten, zu sich wiederholenden Depressionen neigen.

Der Grund ist, dass Nikotin Depressionen scheinbar lindert. Wer von der Zigarette Abstand hält, bekommt Depressionen durch den fehlenden Nikotin-Schub.

Das fand Glassmann heraus, indem er über zwei Monate hinweg eine Entzugskur für 76 Rauchern, die früher schon Depressionen hatten, organisierte. Etwa ein Drittel der Ex-Raucher hatte nach dem Entzug wiederholt Depressionen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Peter Thomassen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ex, Rauch, Depression, Raucher
Quelle: www.meine-gesundheit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck