07.07.01 19:13 Uhr
 65
 

Gefährlicher West-Nil-Virus jetzt in Florida

Staatliche Gesundheitsbeamte haben am Freitag bekannt gegeben, dass der Virus bei einer toten Krähe nachgewiesen wurde. Man hatte die Bevölkerung gebeten, tote Vögel einzuschicken, und kam so zu dem infizierten Tier.

Zuvor wurde der Virus aus North Carolina gemeldet. Erstmals in den USA aufgetaucht war er 1999 in New York. Eine Infektion mit dem Virus kann zum Tod führen. In New York und New Jersey wurden bereits 82 Krankheitsfälle bekannt, darunter 9 Tote.

Der Virus wird über Moskitos an den Menschen übertragen. Der Bevölkerung wurde unter anderem geraten, draußen keinen Beschäftigungen zwischen der Abend- und der Morgendämmerung nachzugehen. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch gebe es nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Virus, Florida, West
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?