07.07.01 18:39 Uhr
 23
 

Telekom: Erst Immobilienaffäre, jetzt Technikaffäre in Mrd.-Höhe

Erst hatte die Telekom die Immobilienaffäre, die noch nicht ausgestanden ist, schon erwartet die Telekom ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen Bilanzfälschung in Mrd.-Höhe.

Nach Angaben der Ermittler habe die Telekom in ihren Bilanzen technische Ausrüstung enthalten, die mit 15 bis 21 Mrd. Mark zu hoch angegeben ist.

Diese Bilanzfälschung geht laut der Ermittler möglicherweise schon auf die Gründungszeit der Telekom als Aktiengesellschaft zurück und somit wurde der Zeitraum der Ermittlungen wegen Bilanzfälschung um den Zeitraum 1990 bis 95 erweitert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cris
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Telekom, Technik, Höhe, Immobilie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ist Tim Wieses WWE-Karriere schon am Ende?
Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?