07.07.01 14:12 Uhr
 46
 

Eishockey: Fünffacher Weltmeister totgeschlagen

In Moskow ist der sowjetische Eishockey-Spieler Viktor Jakuschew totgeschlagen worden. Unbekannte prügelten auf ihn ein, als er auf dem Weg nach Hause war.

Im Krankenhaus starb er dann an den schweren Lungen- und Rippenverletzungen.

Jakuschew holte mit der sowjetischen Mannschaft 1964 bei den Olympischen Spielen die Goldmedallie. Auch in der Liga war er sehr erfolgreich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Eishockey, Weltmeister
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UNO: Entwicklungsfortschritt ist aus nichtwirtschaftlichen Gründen uneinheitlich
Fußball: Weltmeister André Schürrle schwört auf die Kraft von Chia-Samen
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?