07.07.01 11:12 Uhr
 2.489
 

So werden wir beim Online-Shopping betrogen

Die Internetzeitschrift c't hat herausgefunden:
Bei Preisvergleichsdiensten wird nicht immer das billigste Angebot gefunden.

Diese Dienste lassen sich die Empfehlungen bezahlen, nach der c't wäre dies ein Fall von Schleichwerbung.

Zusätzlich waren angebliche Softwareschnäppchen in Wirklichkeit keine Vollversionen, sondern nur Updates oder waren englische Importe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lxv2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online, Shopping
Quelle: www.auktionsplanet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Wie Wilde: Ein erst 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt...


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?