07.07.01 11:12 Uhr
 2.489
 

So werden wir beim Online-Shopping betrogen

Die Internetzeitschrift c't hat herausgefunden:
Bei Preisvergleichsdiensten wird nicht immer das billigste Angebot gefunden.

Diese Dienste lassen sich die Empfehlungen bezahlen, nach der c't wäre dies ein Fall von Schleichwerbung.

Zusätzlich waren angebliche Softwareschnäppchen in Wirklichkeit keine Vollversionen, sondern nur Updates oder waren englische Importe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lxv2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online, Shopping
Quelle: www.auktionsplanet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Jagdverband spricht sich für Katzensteuer aus
Halle (Saale): Von 100 eingestellten Flüchtlingen kommt nur noch einer
Evian-Wasser zur "Mogelpackung des Jahres" gewählt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"