06.07.01 22:06 Uhr
 29
 

MSN kämpft weiter mit Service-Ausfällen

Microsofts Internettochter MSN zählt zu den weltweit größten Internet Service Providern. Das Unternehmen bietet fast weltweit einen Internetzugang und darüber hinaus einiges an kostenlosen Diensten an. Zu diesen Diensten zählt die Instant Messaging Software MSN Messanger. Diese erlaubt es, Mails in Echtzeit zu versenden und zu empfangen, live zu chatten etc.. Der MSN Messanger ist die weltweite Nummer 2 hinter dem Angebot von AOL. Seit drei Tagen kämpft der Service aber mit größeren Problemen.

Aktuell können laut Expertenschätzungen geschätzte 10 Mio. der 30 Mio. Nutzer den Dienst nicht erreichen oder stoßen auf Probleme bei seiner Benutzung.

Laut einem MSN-Sprecher seien ein Massenspeicherkontroller und ein Backuplaufwerk ausgefallen. Am Donnerstag mussten dann die Daten komplett von den Backups wiederhergestellt werden.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Service, MSN
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 internationale Unternehmen verlangen mehr Klimaschutz
Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?