06.07.01 20:21 Uhr
 2
 

Corning im Patentstreit mit Highwave

Highwave ist ein junges, französisches Unternehmen, das DWDM-Komponenten für optische Netzwerke herstellt. DWDM ist ein leistungsfähiges Verfahren zur Datenübertragung in optischen Netzwerken.

Corning hat gestern in Albany, der Hauptstadt des Bundesstaates New York, eine Klage gegen Highwave eingereicht. Highwave soll dabei Patente von Corning verletzt haben und bestimmte Corning-Entwicklungen in die eigenen Produkte eingebaut haben. Highwave selbst existiert erst seit 1998 und hat seither 150 Patente zugesprochen bekommen.

Heute hat sich Highwave zu Wort gemeldet und will alle notwendigen Schritte einleiten, um den Streit mit Corning zu lösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Patent
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz
Steuerzahlerbund kritisiert Milliarden-Subventionen für unnötige Projekte
Italien: Im ganzen Land treten Taxifahrer wegen Uber in Streik



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schmalbart" macht Front gegen Desinformation im Internet
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland