06.07.01 19:12 Uhr
 2.248
 

Kinofilme werden geschnitten und zensiert: Freigabesystem ändert sich

Was in Deutschland, England und den USA an der Tagesordnung ist, war in Frankreich und Holland eher selten der Fall, das schneiden und zensieren 'umstrittener', d.h. gewaltverherrlichender und pornographischer Szenen in Kinofilmen.

Nun möchte Großbritannien ein neues Freigabesystem einführen, welches zur Folge haben wird, dass Kinofilme verstärkt als 'PG12' zugeschnitten werden. Erstes Testobjekt auf der Insel ist der umstrittene Schnitt des Blockbusters 'Tomb Raider'.

Allerdings wird das Freigabesystem in England einen eher empfehlenden Charakter haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kinofilm, Freigabe
Quelle: www.more-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"
Verlobung: "Gotham"-Stars Ben McKenzie und Morena Baccarin auch in echt ein Paar



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?