06.07.01 19:13 Uhr
 159
 

Opposition spricht von "kaltem Putsch" der österreichischen Regierung

Die umstrittene Reform des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger ist mit einer Mehrheit von 100 Abgeordneten zu 79 Oppositions-Mandatare beschlossen worden.

Heftige Debatten fanden im Nationalrat statt und die Opposition spricht von 'kalten Putsch'.

Die ÖVP und FPÖ sagen der SPÖ nach, 'politische Geiselhaft auf das Land auszuüben.'


WebReporter: aut1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Opposition, Putsch
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?