06.07.01 13:50 Uhr
 37
 

Manga-Ausstellung in Berlin

Im Museum für ostasiatische Kunst in der Berlin-Dahlemer Lansstrasse wird noch bis zum 16.9. die von der Japan Foundation organisierte Ausstellung diese berühmte Comicart zu sehen sein.

Als Holzschnittzereien gibt es sie seit dem Jahre 1815.
Die eigenartige Ästhetik der Mangas decken mit monatlich über 400 Erscheinungen alle japanischen Bevölkerungsschichten ab.

Für uns Europäer ist das Schönheitsideal der Japaner interessant: die in den Mangas so häufig zu findenden Kulleraugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pumaq
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Ausstellung, Manga
Quelle: www2.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangkok: Hype um deutsche Küche
Begriff "Opfer" soll durch "Erlebende sexualisierter Gewalt" ersetzt werden
Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?