06.07.01 11:31 Uhr
 78
 

Intel mit Visionen - "Hot Spots", daran bastelt der Chipgigant gerade

Das es immer neuere, schnellere Chips gibt und geben wird ist klar. Doch Intel konzentriert sich in der Zukunft nicht mehr nur um Mhz- Raten sondern um die Struktur des Chips. So soll die Abwärme geringer werden und die Leistung steigen.

Auch die Produktion soll deutlich billiger werden. Deshalb hat Intel einen Streifzug durch seine Fabriken die in den USA beheimatet sind, gemacht. Dort hat man mit Entwicklern und Forschern gesprochen, wie weit man die Chips verändern kann.

Besonderes Augenmerk legt man auf die 'Hot Spots' (besonders heiße Stellen die sich auf einem Chip befinden). Durch mehrere Funktionseinheiten auf dem Chip, die nach und nach genutzt werden, sollen die 'Hot Spots' vermieden werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?