06.07.01 10:37 Uhr
 13
 

40 Jahre Haft für ETA-Terroristen

Malaga: Drei Mitglieder der baskischen Terrororganisation ETA, sind Ende Juni jeweils zu 40 Jahren Haft sowie zu Entschädigungszahlungen an die Opfer verurteilt worden.

Ihnen wurden Attentatsversuche auf den Bürgermeister von Rincón de la Victoria, José María Gómez, und den Stadtrat Francisco Robles im Jahre 1997 zur Last gelegt.

Der Oberste Gerichtshof sah es als erwiesen an, daß Maite Pedrosa, José Luis Barrios und Mikel Azumendi zur Zeit des Mordanschlags einer ETA-Fraktion angehörten und Autobomben am Pkw des Bürgermeisters und am Lieferwagen des Stadtrates anbrachten.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Terror, Terrorist, ETA
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?