06.07.01 09:38 Uhr
 40
 

Iberia-Passagiere prügeln sich nach Flugpannen mit Polizisten

Aufgebrachte Reisende, deren Flug nach Buenos Aires wegen technischer Pannen zwei Mal verschoben worden war, haben sich im Flughafen von Madrid mit Polizisten geprügelt. Mehrere Beamte wurden leicht verletzt.

Nach Presseberichten vom Dienstag letzter Woche hatten die 350 Passagiere eigentlich am Sonntag mit der spanischen Linie Iberia nach Argentinien fliegen wollen. Wegen eines Defekts an der Maschine wurde der Flug auf Montag verschoben.

Beim zweiten Versuch musste der Pilot den Passagieren nach einer Flugzeit von einer halben Stunde mitteilen, dass er wegen einer Panne an einem Triebwerk umkehren müsse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizist, Passagier, Iberia
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?