06.07.01 08:46 Uhr
 3
 

CTS Eventim: Due Diligence abgeschlossen

Die CTS Eventim AG, ein Ticket-Vermarkter und Live-Entertainment-Veranstalter, hat die Due Diligence für die Übernahme der ShowSoft GmbH erfolgreich abgeschlossen. Damit kann das vollständig aus der messerknecht-Gruppe erworbene Unternehmen vom 1. August 2001 an im CTS-Konzern konsolidiert werden.

ShowSoft ist einer der führenden europäischen Anbieter von Software für Eintrittskarten-Managementsysteme im Kultur- und Sportbereich und vertreibt modernste technologische Lösungen für Inhouse- und Internetticketing. Mittels ShowSoft, über deren Software derzeit bereits rund 12 Mio. Tickets pro Jahr verkauft werden, wird CTS u.a. die Aufwendungen für die IT-Entwicklung (2000: ca. 11 Mio. DM) erheblich reduzieren können. Durch die Übernahme des hochqualifizierten Mitarbeiterstabes kann CTS nun selbst IT-Lösungen entwickeln. Bisher musste man auf externe Dienstleister zurückgreifen.

Vom 1. August 2001 an wird Dr. Rainer Bartsch (44), bisher innerhalb der messerknecht-Gruppe als IT-Geschäftsführer und Chefentwickler für den Bereich Ticketing zuständig, im CTS-Vorstand das Ressort Forschung und Entwicklung übernehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Event
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lucky Strike übernimmt in Megafusion Rivalen Camel für 50 Milliarden Dollar
Maut und Abgase: LKW aus Osteuropa betrügen deutschen Staat in Millionenhöhe
Weltwirtschaftsforum kürt Norwegen zum lebenswertesten Land der Welt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lucky Strike übernimmt in Megafusion Rivalen Camel für 50 Milliarden Dollar
Donald Trump führt Gespräch mit Sohn von Martin Luther King
MH370: Suche nach verschwundenem Flugzeug endgültig vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?