06.07.01 08:12 Uhr
 217
 

F1: Auch am dritten Tag BMW in Barcelona vorne

Für BMW ist es so gelaufen, wie es geplant war. Der Spanier Marc Gene konnte 72 Runden auf seiner Heimatstrecke drehen und dabei Reifen wie auch die Traktionskontrolle testen.

Nicht ganz so zufrieden war Benetton. Nicht nur, dass die Zeiten von Benetton fast 3 Sekunden langsamer waren, sondern auch das M. Webber mit dem Vorjahres Wagen schneller fahren konnte als Button in dem aktuellen Fahrzeug.



Nun die gefahrenen Zeiten: M. Gene (BMW) 1:21:386, M. Webber (Benetton B2000B) 1:24:261 und J. Button
(Benetton B201) 1:24.613 Minuten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: BMW, Tag, Barcelona
Quelle: www.dailyf1.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Box-Profi Tyron Zeuge bleibt trotz schwerer Cutverletzung Weltmeister
Fußball: Bundestrainer Jogi Löw ernennt Sami Khedira zum Kapitän der Nationalmannschaft
Fußball/WM-Quali: Holland blamiert sich in Bulgarien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?