06.07.01 08:12 Uhr
 217
 

F1: Auch am dritten Tag BMW in Barcelona vorne

Für BMW ist es so gelaufen, wie es geplant war. Der Spanier Marc Gene konnte 72 Runden auf seiner Heimatstrecke drehen und dabei Reifen wie auch die Traktionskontrolle testen.

Nicht ganz so zufrieden war Benetton. Nicht nur, dass die Zeiten von Benetton fast 3 Sekunden langsamer waren, sondern auch das M. Webber mit dem Vorjahres Wagen schneller fahren konnte als Button in dem aktuellen Fahrzeug.



Nun die gefahrenen Zeiten: M. Gene (BMW) 1:21:386, M. Webber (Benetton B2000B) 1:24:261 und J. Button
(Benetton B201) 1:24.613 Minuten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm