05.07.01 23:08 Uhr
 13
 

Kartellamt will Strom-Konzernen stärker auf die Finger schauen

Um der Stromwirtschaft ein 'unmissverständliches Signal' zu geben, will das Bundeskartellamt noch im Juli eine eigene Abteilung schaffen.

Man will damit weitere Wettbewerbsbehinderungen verhindern.

Die Stromversorger hätten dafür mittlerweile ein 'ganzes Arsenal von Instrumenten' zur Verfügung.

Allerdings bräuchte sich Deutschland deswegen im europäischen Vergleich nicht zu verstecken.

Der Chef des Bundeskartellamtes Böge zeigt sich mit der laufenden Entwicklung zufrieden. In den beiden letzten Jahre mußte man nur 4 Fusionen verbieten und es wurden Bußgelder in Höhe von 320 Mio. DM verhängt. Untersucht wurden insgesamt 3515 Fälle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Karte, Konzern, Finger, Kartell
Quelle: wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?