05.07.01 22:43 Uhr
 183
 

Erneute Abmahnwelle hauptsächlich gegen private Homepagebesitzer

Die 'Gesellschaft zum Schutz privater Daten in elektronischen Informations- und Kommunikationsdiensten e.V.' (GSDI) hat eine Abmahnwelle gegen Homepages gestartet, die einen Newsletter-Dienst anbieten.

Die GSDI, die eine Anwaltskanzlei aus Hannover mit den Abmahnungen beauftrage, wirft den Site-Betreibern vor, gegen den Datenschutz zu verstossen, indem Newsletter-Abonnenten neben der E-Mail-Adresse auch persönliche Daten angeben sollten.

Die GSDI wies den Vorwurf, dass davon nur private Sites betroffen seien, zurück und verteidigte sein Vorgehen. Die beauftragte Kanzlei indes stellt den betroffenen Site-Betreibern eine Gebühr i.H.v. 1286,21 Mark in Rechnung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Homepage, privat
Quelle: news.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?