05.07.01 21:28 Uhr
 25
 

Krankenpfleger ermordet "Aus Mitleid" Patienten

Im schweizerischen Luzern sitzt ein Pfleger in U-Haft, da er neun Menschen auf dem Gewissen hat.

Man ermittelt auch, ob der Mann vielleicht schon an anderen Arbeitsplätzen Sterbehilfe geleistet hat.

Dabei ist anzumerken, dass der Schweizer Nationalrat heute entschieden hat, direkte Sterbehilfe unter besonderen Umständen als straffrei abzustempeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cool1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aus, Krank, Patient
Quelle: www.news.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher nimmt seine Tochter in Umkleidekabine
Fall Tugce: Sanel M. wehrt sich gegen seine Abschiebung
Braunschweig: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - Entlassung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher nimmt seine Tochter in Umkleidekabine
Ekel-Deutsche: Vater "f_ickt" Sohn (19 Tage alt) tot
Nach Rücktritt von Sigmar Gabriel: Brigitte Zypries neue Wirtschaftsministerin?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?