05.07.01 18:22 Uhr
 33
 

Aus Mitleid Krebsergebnisse verfälscht

Eine 31jährige Ordinationsgehilfin muss sich nun vor Gericht verantworten, da sie im Verdacht steht, Befunde verfälscht zu haben.

Nach den Aussagen ihres Rechtsanwalts habe sie diese Befunde von 99 Patientinnen manipuliert, da sie es nicht mit ihrem Gewissen vereinbaren konnte, wenn ein Ergebnis positiv ausgefallen wäre.

Daten von 13.000 Patientinnen mussten wegen diesem Zwischenfall überprüft werden. Glücklicherweise wurde bei all den Nachuntersuchten keine unheilbare Krebserkrankung festgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Aus, Krebs
Quelle: www.salzburg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido ist kein King
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?