05.07.01 18:13 Uhr
 41
 

Weltraumteleskop Chandra zeigt Einzelheiten des Vela Pulsars

Die Nachwirkungen einer Supernova zeigt die Aufnahme vom Weltraumteleskop Chandra. Zu sehen ist eine Struktur, bestehend aus leuchtenden Ringen und Strömen von Material. Diese Strukturen weisen auf enorme freiwerdende Kräfte hin.

Als sich das Material aus der Sternenexplosion ausdehnte und mit dem interstellaren Gas aus der Umgebung zusammen traf, entstanden Schockwellen, die diese Mischung auf mehrere Millionen Grad erhitzten.

Das heisse Gas erstreckt sich auf ein Gebiet von 100 Lichtjahren und dehnt sich mit einer Geschwindigkeit von 400.000 km/h aus. Die Supernova, die vor etwa 10.000 Jahren statt fand, muss auf der Erde außergewöhnlich hell erschienen sein.


WebReporter: zornworm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Weltraum, Weltraumteleskop, Chandra
Quelle: www.space.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?