05.07.01 17:28 Uhr
 20
 

Bußgeld wegen Fahrerflucht im Rollstuhl

Einem 62-jährigen Mann aus Cottbus wird Fahrerflucht vorgeworfen. Das ungewöhnliche: Er saß dabei in einem Rollstuhl.

Er habe ein Motorrad, welches geparkt war, umgestoßen und sei weggefahren.

Er konnte gestoppt werden, nachdem Polizeibeamte das Batteriekabel seines elektrischen Rollstuhls abgezogen hatten. Er war alkoholisiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fahrer, Bußgeld, Rollstuhl, Fahrerflucht
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei
Schönberg: Mann fährt betrunken mit Auto zum weiteren Alkohol-Einkauf
Gasanbieter wirbt mit Hitler und Slogan "... den Gaspreisen den totalen Krieg"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?