05.07.01 17:28 Uhr
 20
 

Bußgeld wegen Fahrerflucht im Rollstuhl

Einem 62-jährigen Mann aus Cottbus wird Fahrerflucht vorgeworfen. Das ungewöhnliche: Er saß dabei in einem Rollstuhl.

Er habe ein Motorrad, welches geparkt war, umgestoßen und sei weggefahren.

Er konnte gestoppt werden, nachdem Polizeibeamte das Batteriekabel seines elektrischen Rollstuhls abgezogen hatten. Er war alkoholisiert.


WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fahrer, Bußgeld, Rollstuhl, Fahrerflucht
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars", behauptet ein 21-jähriger Russe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?