05.07.01 17:28 Uhr
 20
 

Bußgeld wegen Fahrerflucht im Rollstuhl

Einem 62-jährigen Mann aus Cottbus wird Fahrerflucht vorgeworfen. Das ungewöhnliche: Er saß dabei in einem Rollstuhl.

Er habe ein Motorrad, welches geparkt war, umgestoßen und sei weggefahren.

Er konnte gestoppt werden, nachdem Polizeibeamte das Batteriekabel seines elektrischen Rollstuhls abgezogen hatten. Er war alkoholisiert.


WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fahrer, Bußgeld, Rollstuhl, Fahrerflucht
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?