05.07.01 15:59 Uhr
 134
 

Porsche versendet Virus aus Versehen

Journalisten haben von Porsche bei einer der Präsentationsmappe beigelegten CD den Melissa A Virus zugeschickt bekommen. Die Mappe enthält Infos zum überarbeiteten 911 Carrera.

Im deutschen Pressetext ist auf der CD eine Office Datei, die den Macro-Virus enthält. Melissa schickt sich automatisch an die ersten 50 Adressen im Programm Outlook.

Circa 1000 'verseuchte' Mappen wurden verschickt und Porsche hat umgehend reagiert. Der 911 wird zur Zeit im bayerischen Murnau vorgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: magicstehle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Porsche, Virus, Versehen, Verse
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe
Juso-Chefin: Alle Migranten sollen bleiben dürfen
Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?