05.07.01 12:51 Uhr
 16
 

Jazz an der Donau: Nachwuchsförderung als Wettbewerb

Das Jazzfestival an der Donau hat sich fest etabliert: Aus der Position der Stärke heraus wenden sich die Veranstalter der Nachwuchsförderung zu. Originelle Idee: Ein Wettbewerb verbindet Förderung mit Konzert.

Eine Vorauswahl aus eigesandten Demo-CDs haben die Veranstalter getroffen. Die neun besten Bands aus dem In- und Ausland geben am Wochenende Konzerte im Wolferstetter Keller in Vilshofen, bekannt auch durch den politischen Aschermittwoch der SPD.

Die Jury besteht aus Fachleuten unter Leitung des BR-Reporters Peter Machac. Die beiden besten Bands eröffnen das Jazzfestival. Besonderes Zuckerl: Der Bayerische Rundfunk überträgt die Veranstaltung. Eintritt zum Wettbewerb ist 8 DM.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Wettbewerb, Nachwuchs, Jazz, Donau
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?