05.07.01 12:51 Uhr
 16
 

Jazz an der Donau: Nachwuchsförderung als Wettbewerb

Das Jazzfestival an der Donau hat sich fest etabliert: Aus der Position der Stärke heraus wenden sich die Veranstalter der Nachwuchsförderung zu. Originelle Idee: Ein Wettbewerb verbindet Förderung mit Konzert.

Eine Vorauswahl aus eigesandten Demo-CDs haben die Veranstalter getroffen. Die neun besten Bands aus dem In- und Ausland geben am Wochenende Konzerte im Wolferstetter Keller in Vilshofen, bekannt auch durch den politischen Aschermittwoch der SPD.

Die Jury besteht aus Fachleuten unter Leitung des BR-Reporters Peter Machac. Die beiden besten Bands eröffnen das Jazzfestival. Besonderes Zuckerl: Der Bayerische Rundfunk überträgt die Veranstaltung. Eintritt zum Wettbewerb ist 8 DM.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Wettbewerb, Nachwuchs, Jazz, Donau
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?