05.07.01 12:38 Uhr
 542
 

Microsoft mit Problemen: Buddylisten von 34 Millionen Usern gelöscht

Wie bei SN bereits berichtet, hatte Microsoft Probleme mit seinem Messenger. Auch am heutigen Donnerstag ist der Service noch nicht vollkommen reibungslos zu erreichen. Doch für die User bedeutet der Ausfall etwas mehr.

Denn bei dem Ausfall des Messengers wurden alle Buddylisten - die Listen, auf denen man sieht, ob ein Freund online ist oder nicht - der rund 34 Millionen Nutzer des Dienstes gelöscht.

Doch Microsoft arbeitet bereits daran, die Buddylisten wieder herzustellen. Die Buddylisten der User werden auf einem zentralen Rechner gespeichert. Das hat den Vorteil, dass man, egal an welchem PC man sitzt, mit seinem Messenger arbeiten kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Million, Microsoft, Problem, Buddy
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?