05.07.01 10:26 Uhr
 1
 

mg verkauft Tochter an Outokumpu für 52 Mio. Euro

Die zum mg-Konzern gehörende Lurgi AG verkauft ihr weltweites Metallurgiegeschäft, das in der Lurgi Metallurgie GmbH zusammengefasst ist, an den finnischen Metall- und Technologie-Konzern Outokumpu. Der Kaufpreis beträgt rd. 52 Mio Euro.

Die jetzt unterzeichneten Verträge stehen allerdings noch unter dem Genehmigungsvorbehalt der Aufsichtsgremien sowie der Kartellbehörden. „Der Verkauf unterstreicht unsere Fokussierung des Großanlagenbaus auf die Märkte, in denen wir technologisch besonders stark sind und für uns gute Wachstumschancen sehen. Lurgi wird sich jetzt auf ihr Kerngeschäft in den Bereichen Öl, Gas und Chemie sowie Life Science konzentrieren“, sagte mg-Chef Dr. Kajo Neukirchen.

Die Lurgi Metallurgie plant und baut Anlagen in der Eisen- und Nichteisenmetallurgie sowie der Schwefelsäureherstellung. Im Geschäftsjahr 1999/2000 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rd. 131 Mio €. Zur Zeit sind dort rd. 200 Mitarbeiter beschäftigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Tochter
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon: Flip-Flops mit Antlitz von Mahatma Ghandi empören indische Kunden
Allianz-Chef: "Wir können keinen Job garantieren"
Oxfam-Studie: Die acht Reichsten der Welt besitzen so viel wie halbe Menschheit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Grüße von Onkel Adolf": Amazon-Mitarbeiter steckt Zettel in Paket an Jüdin
Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres
Gaggenau: 65-Jährige wäscht ihre Schmutzwäsche in Schwimmbad


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?